Saerbeck, 03.07.2011
Während die einen einen gebrauchten Tag erwischten (Peter) lief es für die anderen richtig gut (Olaf und Björn)). Dazwischen lagen
die Freuden und Leiden des Triathlonsports.
Ganz vorn in der ersten Mannschaft schwamm sich Michael auf den zweiten Schwimmplatz, konnte auch beim Radfahren gut mithalten, mußte aber eine Zeitstrafe hinnehmen und so deutlich Plätze einbüßen (01:04:40 Rang 45 ) Dirk (01:02:51 Rang 30 ) konnte in allen drei Disziplinen seine Form bestätigen, eine weitere substantielle Steigerung wird erst im nächsten Jahr zu erwarten sein. Olaf (01:01:16) erkämpfte sich den 20. Platz, war hochzufrieden und wird im Winter mit verbessertem Schwimmtraining die 10er Plätze anpeilen können.
Peter allerdings...manchmal steckt der Teufel im Detail: während das Schwimmen schon nicht sonderlich gut lief, schlich sich in den Radsplit der Defektteufel und lies die Luft durchs Ventil entweichen. Schleichender Plattfuß heißt das und ließ sich nur durch gelegentliches Aufpumpen verschlimmbessern (ergibt Platz 68 nach Rad). Das reißt dann der Laufsplit auch nicht raus: nächstes Mal besser (01:06:58 Rang 58 ). Das alles als Paket geschnürt gab den 8. Platz, verdient aber unter den Möglichkeiten.
Für die zweite Mannschaft liefs eigentlich besser, nur schnell genug waren sie nicht: Spaß gemacht hat es aber trotzdem. Für Björn zahlte sich systematisches Training aus und er konnte mit 1:13.23 die persönliche Bestzeit markieren.
Für Dieter war es der erste Ligawettkampf überhaupt und ohne Neo im grade mal 20 °C "warmen" Wasser nicht ideal. Gleichwohl eine korrekte Rad- und Laufleistung.
Auch Bernd und Wolfgang schlugen sich wacker, doch hält stets einer im Feld die rote Laterne. Für Verl nimmt man sich daher vor, sie wieder abzugeben.
  • Saerbeck 2011
  • Autor: bschorre


icon 2011 Saerbeck - Ergebnisse Landesliga Mannschaft
icon 2011 Saerbeck - Ergebnisse Landesliga Tabelle