Rheine, den 09. August 2015

Für die 1. Mannschaft des SC Aquarius Löhne ist die Triathlon Saison bereits beendet. Beim 4. und damit letzten Wettkampf der Triathlon-Oberliga, dem Channel-Triathlon in Rheine, belegte das Team über die Sprintdistanz von 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen Platz 9. Das Saisonziel, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, war bereits vor dem Wettkampf mehr als erfüllt. Insgesamt belegte die Mannschschaft einen hervorragenden 6. Platz.

„Da war die Luft natürlich etwas raus und zum Abschluss dann ein Sprintrennen ist auch nicht einfach“, kommentiert Reinhard Schirmer, sportlicher Leiter der Löhner die schlechteste Saisonplatzierung seiner Mannschaft. „Das geht natürlich alles rasend schnell, die Abstände sind relativ gering und jeder Schwäche kostet natürlich Plätze. Trotzdem können wir mit dem Wettkampf zufrieden sein.“

Nach dem Wettkampf in Steinbeck machte das Löhner Team bereits zum zweiten Mal Bekanntschaft mit dem Mittellandkanal als Schwimmstrecke, nur mit dem Unterschied, dass dieses Mal wegen zu hoher Wassertemperaturen nicht mit Neoprenanzug geschwommen werden durfte. Eine Tatsache mit der Michael Kempe am besten klar kam und nach 8:28 Minuten an 20. Stelle liegend aus dem Wasser aufs Rad wechselte. Und da wurde dann richtig Tempo gebolzt. „Eine superflache superschnelle Radstrecke. Das hat richtig Bock gemacht“, kommentierte Olaf Wegener die Radstrecke. Und als Beweis dafür blieben alle vier Löhner Athleten unter 30 Minuten für die 20 Kilometer was einem Durchschnitt von über 40 km/h entspricht. Mit der 9. besten Zeit konnte hier vor allem Dirk König mit 27:38 Minuten glänzen. Während Olaf Wegener nach guter Laufzeit von 20:18 Minuten für 5 Kilometer als bester Löhner mit 57:19 Minuten als 13. das Ziel erreichte, blieb auch Niko Mohrmann als 24. mit 59:08 Minuten unter der Stundenmarke. Dem hohen Tempo auf der Radstrecke mussten Dirk König und Michael Kempe dann beim Laufen etwas Tribut zollen. So erreichte König als 38. Mit 1:01:07 Stunden das Ziel während Kempe als 46. 1:02:12 benötigte.

Mit insgesamt 158 Punkten belegte das Team 9 von 18 Mannschaften. In der Endtabelle der Triathlon Oberliga belegte die Mannschaft letztendlich Platz 6, womit man im Löhner Lager mehr als zufrieden ist. „Die Erwartungen wurden mehr als erfüllt“, so Reinhard Schirmer. „Der Abstand nach oben ist nicht groß. Eine Steigerung ist durchaus möglich aber mit Aufwand verbunden.“ Während die Athleten der ersten Mannschaft die Saison abgeschlossen haben, muss das 2. Löhner Team in der Landesliga noch einmal ran. Am 30.08. steht zum Abschluss noch einmal eine Kurzdistanz in Riesenbeck auf dem Programm.

Rheine - Ergebnisse